Sie haben Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Rufen Sie uns an: +43 664 4048 505
Login
Register
 

Österreichische Wanderdörfer feiern beim Sieger der Hüttenwahl

von Martin Weigl (Kommentare: 0)

Bild WMP - Auszeichnung der Preisträger aus den Kitzbüheler Alpen mit TVB GF Armin Kuen (re) und TVB MA Marion Pichler (li)

Im vergangenen Jahr gingen fünf von sechs Trophäen der Österreichischen Hüttenwahl in die Kitzbüheler Alpen. Beim Sieger, dem Pulvermacher Scherm im PillerseeTal, fand am 6. Juni die große Hüttenfeier der Österreichischen Wanderdörfer statt.

Anlässlich der Wahl der beliebtesten Hütten wird bei den Österreichischen Wanderdörfern im Folgejahr die Wandersaison beim Sieger eingeläutet. So auch heuer am 6. Juni beim Pulvermacher Scherm in Fieberbrunn. Mit einer gemeinsamen Wanderung im Hörndlinger Graben, wo schon bei der Anfahrt der Gäste die schreienden Brunnen für Staunen sorgten, stimmen sich die Mitglieder auf das neue Wanderdörferjahr ein. Bei der offiziellen Siegerehrung und der Verleihung der Wandergütesiegel hob der Obmann Thomas Wirnsperger die Bedeutung der Österreichischen Wanderdörfer und vor allem die hohe Qualität der beteiligten Partner hervor, was sich auch an der Beteiligung bei der Hüttenwahl ablesen lässt.
Insgesamt 654 Hütten stellten sich im letzten Jahr der großen Hüttenwahl der Österreichischen Wanderdörfer. Sechs Preise, die drei Top-Ausflugshütten und die drei Top-erwanderbaren Hütten, wurden ausgezeichnet. Unglaubliche 26.000 Stimmen wurden bei der Wahl abgegeben. In der Kategorie der Ausflugshütten gingen alle drei Trophäen in die Kitzbüheler Alpen. Unumstritten und mit einem absoluten Rekord von 9.511 Stimmen erreichte der Pulvermacher Scherm aus Fieberbrunn damit bereits zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz in dieser Kategorie. „Die Herzlichkeit der Wirtin, das Almhütten-Flair und die Tiroler Persönlichkeit überzeugen sofort“, beschreibt es die Jury auf der Webseite der Österreichischen Wanderdörfer. Auf Platz Zwei und Drei folgten die Fischbachalm im Kaiserbachtal in der Region St. Johann in Tirol sowie die Frankalm aus dem Brixental. Bei den erwanderbaren Hütten landete die Möseralm aus Waidring/PillerseeTal auf Platz Zwei, gefolgt von der Bärstättalm aus Kirchberg/Brixental.
Zum Ausklang verwöhnte Hüttenchefin Kathrin Millinger vom Pulvermacher Scherm die Gäste kulinarisch mit einem Mittagsmenü aus regionalen Spezialitäten.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben