Sie haben Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bitte addieren Sie 8 und 9.
Rufen Sie uns an: +43 664 4048 505

Erfolgreiche Wanderevents im PillerseeTal

von Martin Weigl (Kommentare: 0)

Heuvelland on Tour im PillerseeTal - Foto TVB PillerseeTal

In der vergangenen Woche ging im PillerseeTal nicht nur der Stoabergmarsch24 erfolgreich über die Bühne, auch die Niederländischen Teilnehmer beim „Heuvelland on Tour“ waren von der Region begeistert. Seit diesem Jahr hat der TVB PillerseeTal eine Kooperation mit einer der größten Wanderveranstaltungen der Niederlande.

Mehr als einhundert Wanderer nahmen auch in diesem Jahr am Stoabergmarsch24, der 24 Stunden Wanderung zwischen Tirol und Salzburg teil. Bei wechselhaften Wetterbedingungen erfolgte der Start im Dorfzentrum von Lofer am vergangenen Samstag.  Mit 55 Kilometern und 3.000 Aufstiegsmetern „war dies sicherlich eine der anspruchsvollsten Touren in der Geschichte des Stoabergmarsches, nicht zuletzt auch aufgrund der niedrigen Temperaturen in der Höhe“, wie Christine Ram vom Tourismusverband PillerseeTal berichtet. Die Rast auf der Schmidt-Zabierow Hütte kam deshalb genauso gelegen, wie die Verschnaufpause in Hochfilzen, wo während der Nachtpause in diesem Jahr als besondere Überraschung eine Yoga-Einheit für die müden Wanderer organisiert wurde. Im Ziel in Leogang waren die Strapazen der Nacht schnell vergessen und so manch einer schmiedete bereits die ersten Pläne für das kommende Jahr. Am 22. Juni 2019 soll dann der Stoabergmarsch24 in Leogang starten und am Tag darauf im PillerseeTal seinen Ausklang finden.

PillerseeTal präsentiert sich auf Wanderevent in den Niederlanden
In den Niederlanden zählt die Veranstaltung „Heuvelland 4daagse“ zu den größten Wanderevents. Etwa 30.000 Teilnehmer wandern in
Limburg an vier Tagen durch die Region. Seit diesem Jahr hat der TVB PillerseeTal mit dem Veranstalter eine Kooperation geschlossen. So ist die Kitzbüheler Alpen Region mit einem Promotion-Stand in Limburg und präsentiert sich dort dem großen Wanderpublikum. „Für uns ist das eine riesige Chance, denn bei den Heuvelland 4daagse sind wir genau in der Zielgruppe“, so TVB Geschäftsführer Armin Kuen. Zudem konnte der Ableger „Heuvelland onTour“ durch die Kooperation ins PillerseeTal geholt werden. Knapp dreihundert Wanderer aus den Niederlanden kamen letzte Woche in die Region. Neben den Klassikern wie dem Wildseeloder, der Steinplatte oder dem Jakobskreuz auf der Buchensteinwand, standen auch einfache Rundwanderungen, wie etwa am Pillersee auf dem Programm. Für das kommende Jahr ist die Veranstaltung bereits wieder im PillerseeTal fixiert. „Die Teilnehmer hatten riesigen Spaß bei uns im PillerseeTal und wir sind froh, dass wir die Veranstaltung auch im kommenden Jahr wieder durchführen können“, so der TVB Geschäftsführer abschließend.

Zurück

Einen Kommentar schreiben